Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Teilnahmevoraussetzungen
Die Teilnahme ist für Personen ab 18 Jahren möglich. Gesundheit, körperliche Fitness und die in der Ausschreibung genannten Anforderungen sowie Ausrüstung sind Teilnahmevoraussetzungen.


3. Anmeldung, Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung per Brief, Fax oder Email bietet der Kunde emotionSPORTS den Abschluss eines Reisevertrages an. Grundlage hierfür ist die betreffende Reisebeschreibung. Mit der schriftlichen Buchungsbestätigung durch emotionSPORTS gilt die Buchung als verbindlich abgeschlossen.


4. Bezahlung
Bei Pauschalreisen wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheines eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt fällig. Der Restbetrag wird 30 Tage vor Reisebeginn per Überweisung fällig. Andere Zahlungsmittel sind nicht möglich.


5. Versicherung
Im Reisepreis sind keine privaten Versicherungen enthalten. emotionSPORTS empfiehlt den Abschluss einer Versicherung, für Reiserücktritt und Reiseabbruch sowie die Überprüfung des Kranken- und Unfallschutzes im Ausland. Sonderkosten einer vorzeitigen Rückkehr als Folge von Krankheit oder Unfall wie z.B. Bergung, Rücktransport, Hospital- und Hotelaufenthalt trägt der Teilnehmer.


6. Pflichten des Reiseteilnehmers
Der Teilnehmer hat emotionSPORTS gemäß § 651e BGB über auftretende Mängel unverzüglich zu unterrichten. Der Teilnehmer verpflichtet sich den Anweisungen des Guides Folge zu leisten. Bei MTB-Touren herrscht Helmpflicht sowie die nationale StVO. Bei Aktivitäten abseits gesicherter Skipisten ist eine funktionstüchtige Lawinenausrüstung obligatorisch. Persönliche Medikamente sind eigenverantwortlich mitzuführen und der Guide dbzgl. in angemessenem Rahmen zu informieren.


7. Pflichten des Reiseveranstalters
emotionSPORTS garantiert als Veranstalter im Rahmen der Sorgfaltspflicht die gewissenhafte Reisevorbereitung, die Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Reisebeschreibung sowie die Erbringung der Reiseleistungen.


8. Leistungen
Die Ausschreibung stellt den geplanten Reiseverlauf sowie die Reiseleistungen dar, ohne den detaillierten Ablauf zu garantieren. Geringfügige Änderungen der Route, Zwischenübernachtungen, sowie nötige Änderungen des Reiseablaufs aus witterungsbedingten oder organisatorischen Gründen bleiben möglich.


9. Gewährleistung
Bei Leistungsstörungen ist emotionSPORTS berechtigt, aufgezeigte Mängel durch gleichwertige oder höherwertige Leistungen zu regulieren. Ist eine Regulierung nicht möglich, ist der Teilnehmer zur Kündigung des Vertrags berechtigt.


10. Gefahrenhinweis, Haftungshinweis
Touren in alpinem Gelände sowie Straßenverkehr birgen Risiken. Verletzungen bis hin zu tödlichen Unfällen sind trotz professioneller Ausbildung, sensiblem Risikomanagement und guter Vorbereitung nicht auszuschließen. emotionSPORTS kann keine absolute Sicherheit gewährleisten. Die Teilnahme erfolgt selbstverantwortlich auf eigene Gefahr hin. Die Haftung des Veranstalters ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, insofern es sich nicht um Körperschäden handelt. emotionSPORTS haftet nicht für Schäden, die durch Nichtfolgeleisten von Anweisungen oder durch Fehlverhalten anderer Gäste oder Personen außerhalb der Gruppe verursacht werden. Für Schäden die beim Transport oder Verlust von Reisegepäck entstehen haftet emotionSPORTS nur wenn der Schaden auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit des Veranstalters zurückzuführen ist.


11. Reiserücktritt durch den Reiseteilnehmer
Ein schriftliches Zurücktreten von der Reise ist möglich. emotionSPORTS ist laut § 651i BGB berechtigt entstehende Kosten als Entschädigung einzubehalten. Maßgeblich ist hierfür der Zeitpunkt der Stornierung. Folgende Prozentsätze vom Reisepreis werden in Rechnung gestellt bzw. einbehalten:
• 20 % bei Stornierung bis zum 30. Tag vor Reisebeginn

• 30 % bei Stornierung vom 29. bis 15. Tag vor Reisebeginn

• 50 % bei Stornierung vom 14. bis 7. Tag vor Reisebeginn

• 70 % bei Stornierung vom 6. bis 1. Tag vor Reisebeginn

• 80 % bei Stornierung am Tag des Reisebeginns

Dem Reiseteilnehmer bleibt es unbenommen emotionSPORTS nachzuweisen, daß kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Das Recht für die Buchung eine Ersatzperson zu stellen bleibt unberührt. Gäste die aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen die Gruppe vorzeitig verlassen haben keinen Anspruch auf Erstattungen.


13. Vertragsaufhebung
Wird die Durchführung der Reise infolge außergewöhnlicher Umstände die emotionSPORTS nicht zu vertreten hat (Krieg, Streik oder Unruhen) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragsparteien vom Reisevertrag zurücktreten. Die Rechtsfolgen ergeben sich aus § 651j BGB, § 651e Abs.3 BGB. Der Veranstalter kann demnach für erbrachte Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Dies gilt auch dann, wenn Reisen wegen äußerer Umstände (extreme Wetter-Verhältnisse, Rückkehr wegen Verletzung eines Teilnehmers oder des Reiseleiters) abgebrochen werden müssen. Mehrkosten für eine Rückbeförderung gehen zu Lasten des Teilnehmers.


14. Absicherung
emotionSPORTS ist als Reiseveranstalter für die angebotenen Reisen mit Risikosportarten haftpflichtversichert bei:
AXA Versicherung, Colonia-Alle 10-20, D-51067 Köln.

Einbezahlte Kundengelder sind nach § 651k BGB im Fall der Insolvenz von emotionSPORTS versichert bei:
R+V Versicherung, Raiffeisenplatz 1, D-65189 Wiesbaden.


15. Gerichtsstand
Für Kaufleute, juristische Personen und Personen des öffentlichen Rechts ist Gerichtsstand Wolfratshausen. Für Nicht-EU Staatsangehörige wird die Geltung deutschen Rechts und der Gerichtsstand Wolfratshausen vereinbart.


Stand: Januar 2018